Weitere (unselbstständig erschienene) Publikationen

  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2017), Persuasive Kommunikation in Organisationen, in: Forschen an der HS Kaiserslautern 2017, S. 58-60.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2012), „Team NOT Fußball“ – Strategien für erfolgreiche Informationsrecherchen im Rahmen betriebswirtschaftlicher Bachelor- und Masterarbeiten, in: Update 15, S. 19-24.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2010), Lernen in elektronisch gestützten Lehr- Lernarrangements, in: Forschungsbericht 2008/ 2009 der FH Kaiserslautern, Kaiserslautern, S. 32 – 37
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2010), E-Learning als Herausforderung: „Kommunikation“ lehren und lernen in sich verändernden Bildungsmärkten, in: Sprechen Heft 49, S. 29-37
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2009), Erhöhung der Studierfähigkeit durch Online-Module zum Themengebiet „Schlüsselkompetenzen“, in: Rundschau der Fachhochschule Kaiserslautern, 01/2009, S. 12-13 (zus. mit S. Grimmig).
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2009), Schlüsselqualifikationen für angehende Betriebswirte, in: Sprechen, Heft 48/ 2009, S. 28-37 (zus. mit C. Münz)
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2006), Sind Schlüsselqualifikationen lehrbar? , in Rundschau der FH Kaiserslautern 12/2006, S.13-18, zusammen mit C. Münz.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig/ C. Münz (2006), Schlüsselqualifikationen „lehren“: Das Zweibrücker Modell, unveröffentlicht.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2005), Führungskultur als Kommunikationskultur, in: Heilmann, C. (Hrsg.) (2005), Kommunikationskulturen intra- und interkulturell. Festschrift für Edith Slembek. (Sprechen und Verstehen; Band 23), St. Ingbert, S.161-165.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2004), Rede zum Innovationspreis des Wirtschaftsclubs Saar-Pfalz-Moselle 2004, S. 12-14.
    T. Seiler/ A.F. Herbig (2004), Qualitätssicherung, Evaluation und Controlling im Bereich Training und Beratung , in: Sprechen Heft 42, 2004, S. 5-21.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2001), „Visualisieren als zentraler Aspekt der Präsentationsvorbereitung“, in: Hofer, M./ Ziegler, W. (Hrsg.) (2001), Denken im Gespräch. „Sinn ist nicht. Sinn geschieht.“ Festschrift für Hellmut K. Geißner. St. Ingbert, S. 189-198.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2001), Kommunikation lehren mit neuen Medien – computer- und webbased Training als Weg der Vermittlung kommunikativer Kompetenz, in: Lemke, S. (Hrsg.) (2001), Sprechwissenschaftler/-in und Sprecherzieher/-in – Eignung und Qualifikation, München und Basel 2001, S. 51 – 55 (Sprache und Sprechen; Band 39).
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2000), “ Präsentieren lernen “ mit neuen Medien, Zweibrücken 2000, unveröffentlicht.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (2000), Bedarfsorientierte Kommunikationsentwicklung am Beispiel eines Unternehmens der IT-Branche, in: Clermont, A./ Schmeisser, W./ Krimphove, D. (Hrsg.), Personalführung und Organisation, München: Vahlen Verlag, S. 479-492, (zus. mit S. Fuß).
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1998), Präsentationstechniken. Drehbuch zum CBT „Präsentationstechniken“, Zweibrücken 1998, unveröffentlicht.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1998), Lernziel „Kommunikative Kompetenz“ – Anmerkungen zum Stellenwert sprach- und sprechwissenschaftlicher Theoriebildung im Rahmen kommunikationsorientierter Aus- und Weiterbildung, in: Sprechen Heft 1/1998, S. 32-42.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1998), Gespräche „moderieren“ – sprechwissenschaftliche Überlegungen zu einer Methode der Gesprächsoptimierung, in: Barthel, H. (Hrsg.) (1998), Lógon didónai – Gespräch und Verantwortung, Festschrift für Hellmut Geißner, München (Sprache und Sprechen; Band 31), S. 65-73.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1998), Europa in der Diskussion – Anmerkungen zur publizistischen Aufarbeitung des dänischen Vetos zu den Maastrichter Verträgen, in: Timmermann, H. (Hrsg.) (1996), Impulse für Europa, Politische Bildung und Wissenschaft an der Saar, Berlin, (Dokumente und Schriften der Europäischen Akademie Otzenhausen; 78), S. 97-106.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1997), Interkulturelle mündliche Kommunikation: Gespräch und Rede in Deutsch als Fremdsprache, in: Sprechen Heft 1/1997, S. 4-13 (zus. mit R. Forster).
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1995), Zur Evaluation von Trainingskonzepten im Bereich ‚rethorischer Kommunikation‘, in: Herbig, A. F. (Hrsg.) (1995), Konzepte rhetorischer Kommunikation, St. Ingbert (Sprechen und Verstehen; Band 7), S. 155-170.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1995), Qualitätsmanagement und interne Unternehmenskommunikation, in: Geißner, H. K. / Herbig, A. F. / Wessela , E. (Hrsg.) (1995), Wirtschaftskommunikation in Europa / Business Communication in Europe, Tostedt, S. 81-96 (zus. mit E. Wessela).
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1995), Frauen und Männer im Gespräch. Ein Seminarkonzept, in: Heilmann, C. (Hrsg.), (1995), Frauensprechen – Männersprechen. Geschlechtsspezifisches Sprechverhalten (Sprache und Sprechen; Band 30), S. 44-52.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1995), Kommunikationsbarrieren als Gegenstand sprecherzieherischer Arbeit, in: Metelerkamp, J. (Hrsg.) (1995), Lernziel: Gesprächsfähigkeit. Theorie und Praxis der Rhetorik/Sprecherziehung in der Erwachsenenbildung, Frankfurt/M. (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung, Pädagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-Verbandes).
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1994), „Das kann doch wohl nur ein Witz sein!“ – Argumentieren, Bewerten, und Emotionalisieren im Rahmen persuasiver Strategien, in: Moilanen, M. / Tiittula, L. (Hrsg.) (1994), Überredung in der Presse. Texte, Strategien, Analysen, Berlin, New York, S. 59-98.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1994), Spannung bis zum Schluss. Syntaktische Muster von Bewertungshandlungen, in: Satz – Text – Diskurs. Akten des 27. Linguistischen Kolloquiums, Münster 1992, hrsg. von P.-P. König u. H. Wiegers, Tübingen, Band 2, S. 93-99 (Linguistische Arbeiten 313) (zus. mit S. Oberhauser und A. Stürmer).
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1993), Argumentationsstile. Vorschläge für eine Stilistik des Argumentierens, in: Sandig, B./Püschel, U. (Hrsg.) (1993), Argumentationsstile (Germanist. Linguistik 112-113), Hildesheim/New York, S. 45-76.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1992), “ Trennendes beiseite schieben “ – Kommunikationsbarrieren, in: AOK-MANAGEMENT, Magazin für Führungskräfte, 5/92, S. 1-15.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1992), Tipps zur Kommunikation, in: Budgetverhandlungen mit Krankenhäusern, Dokumentation des gleichnamigen WIdO-Consulting-Forums am 2./3.9.1991 in Velen, hrsg. vom Wiss. Institut der Ortskrankenkassen (WIdO) 1992, Bonn, S. 95-102.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1992), „Gleiches Recht für alle!“ – Anmerkungen zum topischen Aspekt von Argumentationen, in: Angewandte Linguistik 1992. Schwerpunktthema: „Nachbarsprachen in Europa“, 23. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), hrsg. von A. Raasch et al. (SALUS, Band 11), S. 80-81.
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1992), Kommunikationspädagogische Konzepte in Sprechwissenschaft und Sprecherziehung, in: Fiehler, R./ Sucharowski. W. (Hrsg) (1992), Kommunikationsberatung und Kommunikationstraining: Anwendungsfelder der Diskursforschung, Opladen, S. 370-389, (zus. mit N. Gutenberg).
  • Prof. Dr. Albert F. Herbig (1991), STIMUL – computergestützte Stilmusterforschung, in: Line, M./ Wallmannsberger J. (Hrsg.) (1991), Computer und Sprache, Innsbruck, (Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft, Anglistische Reihe; Band 3), S. 207-224, (zus. mit E. Rauch, B. Sandig, L. Zhong).